Über mich

"Find a job you enjoy doing, and you will never have to work a day in your life."         Confucius

Image


Mit 17 Jahren habe ich begonnen unsere Schulexkursionen zu filmen. Nächtelang habe ich im dunklen Kämmerlein meines Papas  (er hat im hintersten Eck unseres Elektrogeschäftes ein Schneidebüro eingerichtet) geschnitten, getauscht und gemischt. Und wenn dann, nach all der getanen Arbeit, die ich nie als solche empfunden habe, im Klassenzimmer ein "Ahhh!", "Ohhh!"  oder "Meiii!" zu hören war, so war das mein schönster Lohn.

"Menschen mit meinen Bildern zu bewegen - das ist noch heute meine Motivation."

Nach der Ausbildung zur Touristikkauffrau folgten aber zuerst einige Jahre des Wanderns und Sammelns. Da gab es viele Stationen auf der ganzen Welt verstreut und in den unterschiedlichsten Tätigkeiten. Direkt nach der Matura an den Tourismusschulen in St. Johann in Tirol arbeitete ich jedoch wegweisend sieben Jahre beim Film. Und selbst innerhalb der Branche durfte ich viele verschiedene Bereiche und Aufgabengebiete genauer kennenlernen. Besonders in der Tätigkeit der Aufnahmeleiterin habe ich jedoch viel Erfahrung sammeln dürfen.



Ich will an dieser Stelle nicht zu sehr ins Detail gehen, weil ich mich da gerne verliere. Wenn es Euch jedoch interessiert, lasst es mich wissen, dann kann ich gerne über den ein oder anderen Stop einen ausführlicheren Blogbericht verfassen. Ich muss gestehen, dass ich mich in meinem Leben, nie für einen Job beworben habe. Eins ergab immer das andere. Und meist war ich bereit dafür und nahm die neuen Herausforderungen gerne an. 
Die nächsten wichtigen Haltestellen auf diesem Weg, die mich sehr prägten, will ich stichwortartig hier festhalten:

  • Divemaster in Thailand
  • Direktionsassistentin in einem 4 Sterne Hotel in Tirol
  • Ausbildung zur diplomierten Weinsommelière mit Praktikas in der Toscana, Krems- und Kamptal
  • Chiefstewardess auf einer 110 ft. Superyacht in Singapore und der Côte d'Azur
  • Chef auf einem Segelkatamaran in der Karibik, Zentralamerika und Griechenland
  • Germanistikstudentin mit Ende 30 in Innsbruck
  • allzeit und immer eine Beobachterin, ...

2015 kehrte ich in meine Heimat Tirol zurück. Hier in Ellmau am Wilden Kaiser habe ich meinen Platz gefunden, um der Passion, "Videos zu kreieren" auch beruflich nachzugehen (und die Kaiserschnecken zu züchten; das ist nochmal ein ganz eigenes Thema).

Meinen Begegnungen mit den unterschiedlichsten Kulturen und Menschen auf dem Weg dorthin, entwuchs ein besonders sensibles und weltoffenes Einfühlungsvermögen.
Kombiniert mit einem Bewusstsein für das Besondere scheint mir diese Eigenschaft besonders hilfreich bei der Umsetzung meiner vielseitigen Projekte.

Wenn Du bis hierher gelesen hast, dann erstmal: "Vielen Dank!" Du scheinst wirklich interessiert zu sein, wer die Person hinter diesem Buttervogel ist, was sie macht und was sie kann.
Ich hoffe, Du lässt Dich drauf ein, um es persönlich zu erfahren und ich würde mich freuen, wenn wir bald gemeinsam an einem Projekt für Dich arbeiten.

Dreharbeiten in Stendal zu "Das Bernstein Amulett" - Simone Embacher - Buttervogel
als Divemaster in Thailand - Simone Embacher -Buttervogel
Wein Umziehen in der Toskana auf dem Weingut Valentini - Simone Embacher - Buttervogel
einer meiner ersten Jobs auf einem Segelkatamaran in Bequia and the Grenadines

als Chef auf dem Tender in der Karibik - Simone Embacher - Buttervogel

"Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from safe harbour. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover."

Mark Twain

als Setaufnahmeleiter - Simone Embacher - Buttervogel

Simone mit Sigi Rothemund während der Dreharbeiten in Venedig zu Commissario Brunetti - Buttervogel

Drearbeiten an einem Imagefilm für Hotel Hochfilzer - Simone Embacher - Buttervogel